CES MMA 44: Sean Soriano brutalisiert Jabob Bohns Führungsbein

Sean Soriano

Bildnachweis: Jeff Bottari / Zuffa LLC über Getty Images

Jacob Bohn (5-4) konnte den Beinstößen von Sean Soriano (10-5) nicht standhalten.

Der Beginn des Kampfes schien ein Abfühlprozess zu sein. Soriano pariert einen hohen Tritt. Die beiden tauschten Beintritte aus. Ein harter Tritt ins Bein traf das Ziel für Soriano. Ein Knie am Körper landete für Soriano. Er zielte weiter auf das Bein von Bohn. Eine rechte Hand am Kiefer war für Soriano da, der auch weiterhin Beintritte landete.

Bohn wollte einen Takedown, aß aber ein Knie. Der Kampf blieb stehen und Bohn wurde immer wieder mit Beintritten zerkaut. Die Runde endete damit, dass Soriano einen Aufwärtshaken und einen linken Haken landete.

In Runde zwei ging es für Soriano wieder zur Sache. Er landete immer wieder harte Beintritte und Kombinationen. Die Zeit wurde kurz aufgerufen, als Soriano tief getroffen wurde. Bohn wollte einen Takedown, aber nichts tun. Bohns Führungsbein wurde immer wieder stark beansprucht. Der Kampf wurde kurz darauf abgebrochen.

Endergebnis: Sean Soriano besiegt. Jacob Bohn über TKO (Leg Kicks) – R2, 3:21